Im Projekt «Weihnachtsoratorium» 2019 möchte das Vokalensemble incantanti aus Graubünden mit dem Capriccio Barockorchester aus Basel zusammenarbeiten. Zur Aufführung gelangen die Kantaten 1-3 und 6 des Weihnachtsoratoriums BWV 248 von Johann Sebastian Bach. incantanti hat sich bereits in früheren Jahren erfolgreich mit der Barockmusik auseinandergesetzt: 2012 mit «Dixit Dominus»  von Händel und 2014 mit dem «Magnificat» von Bach, damals in Zusammenarbeit mit dem Ensemble le phénix.

Die drei Säulen des Konzepts des Projekts «Magnificat» 2014 haben sich bewährt und so wird auch das neue Projekt mit Musik von Bach auf den gleichen Grundpfeilern aufbauen. Als Träger des Projekts treten natürlich die Sängerinnen und Sänger von incantanti auf. Als zweite Säule und wichtiger Partner agiert das Capriccio Barockorchester unter der künstlerischen Leitung von Dominik Kiefer. Die dritte tragende Säule des Projektes sind die acht Solisten. Diese werden sowohl solistisch auftreten als auch im Chor mitsingen. So können die jungen Chorsängerinnen und -sänger stimmbildnerisch und musikalisch enorm profitieren.

Neben den Konzerten in Chur, Davos und Flims werden die beiden Formationen auch in Zürich konzertieren. Es ist für alle Beteiligten eine Freude, auch ausserhalb der eigenen Kantonsgrenzen auftreten zu dürfen.