Fotos: Patrick Blumenthal

Am Wochenende von 20. – 22. Februar 2015 konzertieren das Vokalensemble incantanti und das orchester le phénix in Davos, Chur und Zürich. Das junge Vokalensemble unter der Leitung von Christian Klucker und die ausgewiesenen Barockspezialisten konzertieren mit einem fulminanten Programm.


Nach einer erfolgreichen Konzertreihe des Vokalensemble incantanti und des orchester le phénix im Jahr 2012 mit Musik von Georg Friedrich Händel, haben die beiden Ensembles sich dazu entschlossen, erneut gemeinsam auf Konzertreise zu gehen. Zum ersten Mal in der über zehnjährigen Geschichte des Vokalensembles incantanti wird das aus jungen Mitgliedern bestehende Vokalensemble ein Werk von Johann Sebastian Bach konzertant aufführen. Auf dem Programm stehen das «Magnificat» BWV 243 von J.S. Bach und die «Ode for the Birthday of Queen Anne» HWV 74 von G.F. Händel. Am Konzertanfang setzt der musikalische Leiter Christian Klucker Henry Purcells «Man that is Born of a Woman», ein Werk, das inhaltlich in einem gewissen Kontrast zu den beiden anderen Werken steht. Die Soloviolinistin Liza Kozlova und das orchester le phénix interpretieren in ihrer meisterlichen Art das «Violinkonzert in a-Moll» von J.S. Bach.

Stimm- und Chorbildung
Dem Vokalensemble ist es ein grosses Anliegen, die jungen Sängerinnen und Sänger in ihrer musikalischen Ausbildung einen Schritt weiterzubringen. Schon des Öfteren konnte incantanti dabei mit Livia Cuypers und Florian Heyerick zusammenarbeiten, zwei ausgewiesenen Experten im Bereich der Stimm- und Chorbildung. Dabei stehen sowohl die individuelle Förderung jedes Einzelnen, als auch die Schulung von Klang und Gestaltungsmöglichkeit im Ensemble im Zentrum.


Um Stimm- und Chorbildung einmal anders zu erleben, hatte sich das Vokalensemble bereits beim Projekt Dixit Dominus 2012 dazu entschieden, auf die Zusammenarbeit mit professionellen Sängerinnen und Sängern zu setzen. Diese waren sowohl solistisch als auch im Gesamtchor zu hören. Für die jungen Mitglieder von incantanti war es eine einzigartige Gelegenheit, mit ausgezeichneten Musikern in Kontakt zu treten und von ihren musikalischen, probetechnischen und menschlichen Fähigkeiten zu profitieren. Auch für das Projekt Magnificat 2015 setzt incantanti auf die Zusammenarbeit mit professionellen Sängerinnen und Sängern. Gerade für die technisch anspruchsvollen Werke von Bach und Händel ist der Input von erfahrenen Sängerinnen und Sängern entscheidend. Damit kann eine der historischen Aufführungspraxis folgende Interpretation auf musikalisch höchstem Niveau erreicht werden. Die Einstudierung der Werke erfolgt unter der Leitung von Dirigent Christian Klucker und der Mitarbeit des emeritierten Professors der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) Karl Scheuber.

Konzerte
Fr. 20.02.15 um 20.00 Uhr in der Kirche St. Johann in Davos
Sa. 21.02.15 um 20.00 Uhr in der St. Martinskirche in Chur
So. 22.02.15 um 17.00 Uhr in der Kirche St. Peter in Zürich