Über uns

Berührend, jung und ambitioniert – drei Attribute, die perfekt auf das Vokalensemble incantanti zutreffen. Das Ensemble wurde 2002 von ehemaligen Sängerinnen und Sängern des kanti-chor chur gegründet. Seither konzertiert das Ensemble mit abendfüllenden a cappella Programmen, welche immer wieder auch szenisch umgesetzt werden. Seit seiner Gründung steht das Vokalensemble unter der Leitung von Christian Klucker.

«incantanti» – der Name, welcher an das italienische «incantare» angelehnt ist und so viel bedeutet wie «diejenigen, die verzaubern», ist Programm. Dem jungen Ensemble mit einem Durchschnittsalter um 18 Jahre ist es ein grosses Anliegen, die Konzertbesucher an jedem Konzert auf eine musikalische Reise durch Raum und Zeit zu entführen. Die Sängerinnen und Sänger stellen ihr Können bei Auftritten und Konzerten in der ganzen Schweiz und im Ausland unter Beweis. Mit dabei stets das einheimische, romanische Liedgut, welches das Vokalensemble incantanti als Kulturbotschafter Graubündens aktiv nach aussen trägt. Die Teilnahme am Europäischen Jugendchor Festival im Mai 2012 in Basel war eines der musikalischen Highlights in der Vereinsgeschichte. 2012 und 2017 erreichte incantanti an Gesangsfesten in Graubünden das Prädikat «vorzüglich» und kehrte von internationalen Wettbewerben in Neerpelt (2014) und Assisi (2017) jeweils mit ersten Preisen zurück. An den European Choir Games in Riga 2017 wurde incantanti mit dem Titel «European Champion» in der Kategorie Jugendchor ausgezeichnet.

Verschiedentlich konzertierte das Vokalensemble incantanti mit dem Barockorchester «le phénix» und namhaften Profisängerinnen und -sängern. Die beiden Formationen präsentierten das «Magnificat» von Johann Sebastian Bach und das «Dixit Dominus» von Georg Friedrich Händel. Als besonderes Ereignis durften die Bündner Sängerinnen und Sänger bis in die Carnegie Hall nach New York reisen. Dort haben sie als Vertreter der Schweiz die Uraufführung von «A Prayer for Mother Earth» des Schweizer Komponisten Ivo Antognini mitgestaltet.

Selbständig erarbeiten die Mitglieder die Literatur, um dann zusammen während wenigen Probewochenenden im Chor die Werke musikalisch auszuarbeiten. Das Repertoire ist dabei breit gefächert: vom Madrigal, über barocke und romantische Kompositionen bis hin zu aktueller Chorliteratur aus Musical oder Pop. Seien es nun geistliche oder humoristische Werke, incantanti entdeckt immer wieder gerne neue Welten. In kaum einem Konzertprogramm fehlen die romanischen Volkslieder – darunter auch immer wieder zahlreiche Uraufführungen von Auftragswerken von Urban Derungs, Gion Giusep Derungs, Martin Derungs, Ivo Antognini, Gion Andrea Casanova oder Mauro Ursprung.

Das Vokalensemble incantanti zeichnet sich durch den starken sozialen Zusammenhalt und die Freude am gemeinsamen Singen aus. Die Mitglieder zeigen eine sehr hohe Leistungsbereitschaft, was die Realisierung ambitionierter Projekte überhaupt erst möglich macht. Die gesamte Organisation und Administration wird durch die Jugendlichen selbst, ehrenamtlich erledigt und bietet den jungen Erwachsenen die Möglichkeit, Erfahrungen im Projektmanagement zu sammeln.

YouTube
Instagram
Menü